Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Brutaler Vater bekommt zwei Jahre auf Bewährung
22.07.2009

Brutaler Vater bekommt zwei Jahre auf Bewährung

Weil er seine Söhne mit außergewöhnlicher Brutalität behandelte, ist ein Vater gestern vom Augsburger Landgericht zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der 42-Jährige hatte seine Söhne über Jahre hinweg gequält.

Der Richter sagte gar, „dass die Taten in Richtung Foltermethoden gehen, wie man sie nur aus Gefängnissen fernab von Europa kennt“. So soll der Mann den Kindern unter anderem Chilipulver in die aufgeschnittenen Fingerkuppen gestreut haben. Die relativ geringe Bewährungsstrafe begründet das Gericht damit, dass die Kinder nach einem Aufenthalt im Heim seit neun Monaten wieder bei den Eltern in Mering leben. Eine Sozialpädagogin bestätigte, dass mittlerweile eine sehr positive Atmosphäre zwischen dem Vater und den Söhnen herrsche.