Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Hermann-Prozess: Zeuge belastet Angeklagten Werner M.
17.07.2009

Hermann-Prozess: Zeuge belastet Angeklagten Werner M.

Ein ehemaliger Mitarbeiter hat den im Ursula-Hermann-Prozess angeklagten Werner M. mit schweren Vorwürfen belastet. Der Mann berichtete, dass der Angeklagte zum Zeitpunkt der Entführung Ursula Herrmanns ein Grundig-Tonbandgerät besessen habe. Seit Beginn des Prozesses bestreitet das der Angeklagte jedoch.

Dabei zählt ein solches Aufnahmegerät zu den Hauptbelastungsgegenständen, da vermutlich mit einem solchen Gerät Erpresseranrufe getätigt worden waren. Ein Grundig-Gerät hatten Ermittler auch vor zwei Jahren im Haus des Angeklagten gefunden.

Spezielle Tongutachten des Bayerischen Landeskriminalamtes haben ergeben, dass es sich bei diesem möglicherweise um das gesuchte Tongerät handelt. Darüber soll nach Angaben des Gerichts aber erst im Oktober verhandelt werden.