Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Schulsachen für 120 Familien
11.09.2009

Schulsachen für 120 Familien

Kurz vor Schulbeginn hat der Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Augsburg 120 Familien, darunter Alleinerziehende, Familien mit mehreren Kindern und Familien mit Migrationshintergrund, mit gespendeten Schulsachen ausgerüstet.

Im Rahmen der Caritas-Aktion Schulsachen für alle waren Schulranzen, Federmäppchen, Spitzer, Farbstifte, Schnellhefter, Hefte für die verschiedenen Klassenstufen gespendet worden. Vom vergangenen Montag an kümmerten sich die beiden Sozialpädagogen Claudia Behr und Manfred Rauner um die Ausgabe der Schulsachen. „Sie durften sich das nehmen, was die Kinder für die Schule brauchen“, berichtet Baer. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Rauder hatte sie kurz vor der Ausgabe des Schulmaterials geprüft, ob die Familien tatsächlich von Hartz-IV leben müssen. „Es fehlt diesen Familien nach wie vor an allen Ecken und Enden“, sagt Dr. Walter Semsch, der Geschäftsführer des Augsburger Caritasverbandes, „und das trotz des neu eingeführten einmaligen Schulgeldes von 100 Euro für Hartz-IV-Familien.“ Wenn zum Beispiel eine Waschmaschine zum Beispiel kaputt gehe, schluckt der Kauf einer gebrauchten Ersatzmaschine das Schulgeld.