Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Ausnahmezustand in allen Lebensbereichen
14.03.2020

Ausnahmezustand in allen Lebensbereichen

Die Ausbreitung des Coronavirus stellt unser aller Leben auf den Kopf, die Auswirkungen sind von Tag zu Tag mehr zu spüren. Immer mehr Unternehmen schicken ihre Mitarbeiter ins Homeoffice, um eine mögliche Ansteckungsgefahr zu reduzieren, zahlreiche Firmen geraten in Existenznot, viele setzen sich mit dem Thema Kurzarbeit auseinander. Es finden kaum mehr Veranstaltungen statt, immer mehr Einrichtungen schließen, sämtliche VHS-Kurse sind verschoben worden. Die Besuche in den Altenheimen und Krankenhäusern werden aufs Nötigste heruntergefahren.

Auch wissen viele Eltern noch nicht, wie sie die wochenlange Schul- und Kitaschließung überdauern werden; ab Samstagmittag schaltet die Stadt eine Hotline für Fragen rund um Kita und Schule (0821 324-7888). Die Busse und Trams fahren ab Montag im Ferientakt, also seltener, es gibt keine Tickets mehr beim Fahrer und in den Bussen bleibt die vordere Türe geschlossen; der Fahrerbereich wird mit einem Band abgesperrt, auch die Kundencenter bleiben geschlossen.

Der Landkreis Augsburg  und die Stadt Augsburg  haben alle wichtigen Infos auf ihren Homepages zusammengefasst.

Wer befürchtet, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, wendet sich bitte an diese Hotlines:

Stadt Augsburg: 0821 - 324 - 44 44

Landkreis Augsburg: 0821 - 3102 - 3999

(Ärtzlicher Bereitschaftsdienst/ KVB: 116 117)