Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Wieder Bangen bei Osram
13.11.2019

Wieder Bangen bei Osram

Wieder einmal müssen Osram-Beschäftigte in Augsburg um ihre Jobs bangen. Das Unternehmen gab bekannt, dass es jetzt doch von der viel kleineren österreichischen Firma AMS übernommen werden will. Nun haben die Aktionäre von Osram bis zum 5. Dezember Zeit, auf das Angebot von 41 Euro je Osram-Aktie einzugehen.

Aktuell heißt es, Mitarbeiter wären dann bis Ende 2022 vor fusionsbedingten Kündigungen geschützt. Von Gewerkschaftsseite heißt es, von den noch 5600 Arbeitsplätzen sollen 800 abgebaut werden – darunter womöglich einige der nur noch etwa 60 Arbeitsplätze in Augsburg und vielleicht könnte auch Schwabmünchen mit seinen noch 300 Angestellten betroffen sein.