Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Plärrer abgesagt, Osterdult noch unklar
11.03.2020

Plärrer abgesagt, Osterdult noch unklar

Die Stadt Augsburg hat am Nachmittag in einer Pressekonferenz die neuesten Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Epidemie bekanntgegeben. Der Plärrer ist definitv abgesagt, ob die Osterdult stattfinden kann, wird derzeit noch geklärt. Das Spiel des FCA gegen den VfL Wolfsburg am Sonntag wird ohne Zuschauer stattfinden. Lesen Sie hier noch einmal unseren Live-Ticker der Pressekonferenz nach:

LIVE-TICKER

14:50: Jetzt folgen Einzelfragen. Wir beenden hiermit den Live-Ticker und bedanken uns für Ihr Interesse.

14:48: OB Gribl: "Die Wahlveranstaltung im Oberen Fletz des Rathauses wird nicht öffentlich sein. Nur Medienvertreter und einige Vertreter der Parteien haben Zugang."

14:46: Dirk Wurm: "Ob die Osterdult stattfindet, ist noch nicht geklärt."

14:41: Jetzt spricht Dieter Roßdeutscher, als Chef des Bürgeramts zuständig für die Organisation der Wahlen. Weil es vermutlich einen neuen Rekord von 50.000 Briefwählern geben wird, muss die Auszählung neu organisiert werden. In der Kongresshalle wären ursprünglich 900 Wahlhelfer versammelt gewesen, dies wird jetzt auf drei Hallen aufgeteilt. Dennoch dürften die ersten Zwischenergebnisse für die OB-Wahl wie sonst auch am Sonntag gegen 19 Uhr vorliegen. Die Ergebnisse der Stadtratswahl werden sich aber verzögern.

14:36: Weitzel: Bis auf Weiteres in den Städtischen Kunstsammlungen keine Vernissagen oder Finissagen, auch keine Führungen. Die Museen bleiben grundsätzlich geöffnet. In die Sonderausstellung im Schaezlerpalais dürfen nur 100 Besucher gleichzeitig.

14:34: Jetzt Thomas Weitzel, der Kulturreferent. Er bestätigt noch einmal, dass der Spielbetrieb des Staatstheaters in allen Spielstätten vorerst bis zum 19. April ausfällt.

14:30: Hermanns: "Das Testergebnis des Kindes aus der Kita in der Josef-Priller-Straße steht noch aus."

14:28: Eva-Maria Hermanns spricht jetzt zur Lage in den städtischen Kitas.

14:25: Köhler: "Bisher muss keine städtische Schule geschlossen werden."

14:23: Jetzt ist Schulreferent Hermann Köhler dran.

14:21: Weber: "Die Arbeitsagentur bereitet die Bereitstellung von Kurzarbeitergeld vor. Gewerbesteuerzahlungen werden gestundet, um die Liquidität der Unternehmen nicht zusätzlich zu belasten."

14:16: Weber: "Jedes zweite Unternehmen in Augsburg ist von dem Virus betroffen, vor allem weil Lieferketten unterbrochen sind. Man merkt es deutlich in der Hotellerie, der Gastronomie, den Messebauern."

14:15: Jetzt spricht Wirtschaftsreferentin Eva Weber.

14:11: Storr: "Am Unteren Talweg ist eine mobile Teststelle eingerichtet. Dort kann man aber nur nach Terminvergabe hinfahren."

14:09: Jetzt spricht der Leiter des Gesundheitsamtes, Dr. Ulrich Storr.

14:07 Wurm: "Mit 99-prozentiger Sicherheit findet das FCA-Spiel am Sonntag ohne Zuschauer statt."

14:04: Wurm: "Die Stadt hat keinen Spielraum, die geplanten Volksfeste in der Stadt zu genehmigen". Das ist nochmal das offizielle Aus für Plärrer und Gögginger Frühlingsfest.

14:03: Wurm: "Veranstaltungen unter 500 Personen sind durchführbar nach Ermessen des Veranstalters. Auch hier sollen Veranstalter aber die Kriterien des Robert-Koch-Instituts beachten."

14:00: Wurm: "Veranstaltungen zwischen 500 und 1.000 Besuchern müssen eine Woche zuvor bei der Stadt angemeldet werden. Eine Risikobewertung nach den Kriterien des Robert-Koch-Instituts ist mit einzureichen."

13:58: Jetzt spricht Ordnungsreferent Dirk Wurm.

13:50: Gribl: "Alle Infos gibt es jederzeit aktualisiert auf der Homepage der Stadt."

13:45: Gribl: "Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern müssen wir absagen. Und: Es wird nicht automatisch Veranstaltungen geben können, nur weil sie weniger als 1.000 Besucher erwarten."

13:42: Gribl: "Es geht darum, Spitzenbelastungen im Gesundheitssystem zu vermeiden."

13:41: Gribl: "Es gibt keinen Augsburger Weg, wir beachten nach pflichtgemäßem Ermessen Vorgaben, die uns gegeben sind."

13:39: Gribl: "Die Zielsetzung besteht darin, die Bedrohung dadurch zu reduzieren, indem wir Übertragungswege reduzieren."

13:35: OB Kurt Gribl begrüßt, umgeben von zahlreichen Referenten, die Journalisten.