Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Oxford bleibt drei Spiele gesperrt
06.03.2019

Oxford bleibt drei Spiele gesperrt

Abwehrspieler Reece Oxford vom FC Augsburg bleibt für drei Bundesliga-Spiele gesperrt. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat den Einspruch des Profis zurückgewiesen. Oxford hat in der Nachspielzeit des Spiels beim SC Freiburg von Schiedsrichter Tobias Welz die rote Karte gesehen. Die Sperre von drei Spielen entspricht der Mindeststrafe für Tätlichkeiten, erklärte der Vorsitzende Richter des DFB-Sportgerichts. Der FC Augsburg und Oxford hatten auf eine niedrigere Strafe gehofft.