Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Caiuby akzeptiert Urteil nicht
27.09.2019

Caiuby akzeptiert Urteil nicht

Der frühere FCA-Spieler Caiuby will das gegen ihn verhängte Urteil wegen vorsätzlicher Körperverletzung nicht akzeptieren. Nach verschiedenen Medienberichten hat sein Anwalt Fabian Krötz angekündigt, Berufung einlegen zu wollen. Caiuby war zu einer Geldstrafe von knapp 50.000 Euro verurteilt worden, weil es das Gericht als erwiesen ansah, dass er vor eineinhalb Jahren nach durchfeierter Nacht in Augsburg einen Mann mit einem Kopfstoß verletzt hatte. Während der Urteilsverkündung trug Caiuby übrigens ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Tudo Tranquilo" - was auf deutsch "total ruhig" heißt. Nach Ansicht des Gerichts war "Kai-Uwe" das zumindest in jener Nacht nicht gewesen.