Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Halle 116 soll nicht gewerblich genutzt werden
23.11.2018

Halle 116 soll nicht gewerblich genutzt werden

Die Halle 116 auf dem Sheridan Areal soll nun doch nicht für gewerbliche Zwecke genutzt werden. Nach Protesten von Bürgern verwirft die Stadt ihre Überlegungen. Schon seit Jahren wird darüber diskutiert, was mit der Halle geschehen soll. Zumindest in Teilen soll ein „Denkort Frieden“ entstehen. Die ganze Halle dafür zu nutzen ist laut der Stadt nicht finanzierbar, deshalb sollte der Rest des Gebäudes gewerblich genutzt werden. Möglicherweise sollen dort aber nun ausschließlich soziale oder kulturelle Angebote entstehen. In der Halle, die als Außenlager des KZ Dachau diente, waren während der NS-Zeit Zwangsarbeiter untergebracht.