Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Landkreis Augsburg überprüft Biotonnen
23.06.2020

Landkreis Augsburg überprüft Biotonnen

Weil in den Biotonnen immer mehr Plastik oder Metall gefunden wird, lässt der Landkreis Augsburg seit dieser Woche den Müll untersuchen. Befinden sich sogenannte Störstoffe in der Tonne, wird eine gelbe Karte an die Tonne gehängt, auf der erklärt wird, warum sie falsch befüllt ist. Zunächst wird die Tonne aber trotzdem noch geleert. Ab September gibt es dann aber rote Karten. Ist die Tonne dann nicht richtig gefüllt, wird sie nicht geleert.

 

Der Landkreis hat sich dafür entschieden den Müll mit Detektoren an den Müllfahrzeugen zu überprüfen, weil in der Bioabfallvergärungsanlage jährlich rund 700 Tonnen Störstoffe aussortiert werden müssen, das sind etwa 80 Müllfahrzeuge voll.