Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Rosenaustadion hat sich in das Londoner Wembleystadion verwandelt
05.08.2017

Rosenaustadion hat sich in das Londoner Wembleystadion verwandelt

Das altehrwürdige Rosenaustadion hat sich in das Londoner Wembleystadion verwandelt. Bis Montagabend dient das Stadion noch als Filmkulisse für den Kinofilm „Trautmann“ - rund 300 Frauen und Männer aus der Region wurden dafür als Komparsen gecastet. Gestern war der erste Drehtag. Regisseur ist Marcus Rosenmüller. Er hat schon „Wer früher stirbt, ist länger tot“ abgedreht. Der Film geht über den deutschen Torwart Bernd Trautmann.

Er war gegen Ende des Zweiten Weltkrieges in britische Gefangenschaft geraten und zunächst sehr umstritten, wurde dann aber als Torwarttalent entdeckt. Trautmann wird 1956  im Nachkriegs-England im Wembleystadion zum Fußball-Helden, als er mit gebrochenem Halswirbel das Pokal-Finale zu Ende spielt – und gewinnt! Vom „Nazi-Torwart“ zum britisch-deutschen Volkshelden! Der Film kommt im Herbst 2018 in die Kinos.