Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Thailand zahlt Millionen an Insolvenzverwalter
04.02.2017

Thailand zahlt Millionen an Insolvenzverwalter

Thailand hat jetzt offenbar knapp 45 Millionen Euro an den Insolvenzverwalter des Augsburger Baukonzerns Walter gezahlt. Damit geht ein jahrelanger Rechtsstreit zu Ende, im Dezember hatte der Bundesgerichtshof in letzter Instanz entschieden, dass das Königreich die Summe an den Insolvenzverwalter zahlen muss.

Es ging dabei um ein Mautstraßenprojekt in Bangkok. Die Auseinandersetzung gipfelte 2011 in einer ebenso kuriosen wie aufsehenerregenden Aktion: Der Insolvenzverwalter von Walter Bau ließ das Flugzeug des damaligen Kronzprinzen und heutigen Königs von Thailand pfänden. Die Maschine wurde damals erst nach Hinterlegung einer Sicherheit wieder freigegeben.