Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Zahlreiche Schlägereien im Augsburger Ausgehviertel
10.04.2017

Zahlreiche Schlägereien im Augsburger Ausgehviertel

Schon wieder hat es am Wochenende mehrere Schlägereien in der Augsburger Maximilianstraße gegeben. In zwei Fällen gingen Feiernde auf Türsteher los. In einer Disko kam es zu einer blutigen Schlägerei, in die zahlreiche Partygäste verwickelt waren. In der Heilig-Grab-Gasse hat ein Mann mehrere Zähne verloren, weil ein anderer ein Glas nach ihm geworfen hatte. Die Polizei nahm mehrere Tatverdächtige in Gewahrsam.

Über Gewalt und Ausschreitungen im Ausgehviertel von Augsburg wird schon länger diskutiert. Ordnungsreferent Dirk Wurm schlägt drei Maßnahmen vor: er will die Videoüberwachung in und vor Lokalen ausweiten, für Schläger soll es überörtliche Lokalverbote geben, die für sämtliche Lokale im Zentrum gelten. Und für Intensiv-Gewalttäter will die Stadt ein komplettes Betretungsverbot für die gesamte Innenstadt einführen.