Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Krätze im Augsburger Klinikum
06.12.2017

Krätze im Augsburger Klinikum

Im Augsburger Klinikum hat es einen Krätzeausbruch gegeben. Eine Patientin hat offenbar mehrere Mitarbeit mit der Hautkrankheit angesteckt. Dabei wird kritisiert, dass das Klinikum nicht rechtzeitig reagiert und sämtliches Personal sowie die anderen Patienten informiert habe. Mittlerweile scheint sich die Lage dort wieder normalisiert zu haben.

Laut dem Augsburger Gesundheitsamt gibt es in der Fuggerstadt jedes Jahr vier bis fünf Ausbrüche von Krätze. Betroffen sind vor allem Einrichtungen mit vielen Menschen wie Asylbewerberheime, Kindergärten und Schulen oder Altenheime. Die juckende Hautkrankheit ist zwar sehr ansteckend, aber gut behandelbar.