Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Polizeischüler fliegen wegen Hitlerbildern raus
10.02.2017

Polizeischüler fliegen wegen Hitlerbildern raus

Weil sie Hitlerbilder übers Handy an ihre Kollegen geschickt haben, sind zwei Polizeischüler aus Königsbrunn aus dem Ausbildungsprogramm geflogen. Die beiden haben vor Gericht noch gegen ihre Entlassung gekämpft, aber vergeblich. Zwar hatte das Augsburger Amtsgericht sie in erster Instanz freigesprochen, aber das Landgericht war anderer Meinung. Es hat die beiden jungen Männer wegen Volksverhetzung zu Geldstrafen und Sozialdienst verurteilt.

Bei den Hitler-Bildern handelt es sich hauptsächlich um Karikaturen und Comics. Die beiden Polizeischüler hatten beteuert, dass es nur ein Scherz gewesen sei und sie keine rechtsextreme Einstellung hätten. Das Gericht war allerdings der Meinung, dass gerade bei Polizisten der Maßstab besonders eng angelegt werden müsse.