Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Erster Schultag nach Drohbrief ruhig verlaufen
07.11.2017

Erster Schultag nach Drohbrief ruhig verlaufen

Unter den wachsamen Augen der Polizei ist gestern in der Grund- und Mittelschule im Augsburger Herrenbachviertel der Unterricht nach den Herbstferien wieder losgegangen. Während der Ferien war eine anonyme Drohmail eingegangen, in der ein Unbekannter mit einem bewaffneten Angriff auf Schüler drohte. Die Polizei nahm den Brief genau unter die Lupe und kam zu dem Schluss, dass keine konkrete Gefahr für Schüler und Lehrer bestehe. Sie glaubt, dass der Verfasser lediglich den Schulbetrieb stören wollte. Trotzdem war sie gestern mit mehreren Streifenwagen und Zivileinheiten vor Ort.

Die Polizei betonte, dass sie auch in den kommenden Tagen die Lage im Blick haben werde. Auch Augsburgs Bildungsreferent Hermann Köhler war gestern vor Ort, um besorgte Eltern zu beruhigen. Der erste Schultag verlief aber ruhig und ohne Zwischenfälle.